Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn
Einführung in das 1. SICP Symposium. v.l.: Prof. Dr. Gregor Engels, Prof. Dr. René Fahr, Christoph Plass und Dr. Stefan Sauer Bildinformationen anzeigen
Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Dr. Simon Oberthür, R&D Manager im SICP an der Universität Paderborn, im Gespräch mit Teilnehmern. Foto: MIKA-fotografie | Berlin Bildinformationen anzeigen
Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, Ina Karabasz, Handelsblatt, Dr. Heike Prasse, BMBF, Dr. Lutz Stobbe, Fraunhofer IZM, Dr. Gunnar Schomaker, SICP - Software Innovation Campus Paderborn (v. l.). Foto: MIKA-Fotografie Berlin Bildinformationen anzeigen
Freuen sich über den 2. Platz bei der EFMD Preisverleihung (v. l.): Peter Thornton, Amanda Bamford, Judith Shawcross, Simon Oberthür und Sven Geerts. Foto: EFMD Bildinformationen anzeigen
Ende August 2018 lud der SICP im Rahmen des Kompetenzzentrums „Digital in NRW“ zum Netzwerktreffen „360°dc*Lounge @ innovatives e“ ein. Veranstalter war die WestfalenWIND IT GmbH aus Paderborn. 100 IT- Experten aus Deutschland kamen zusammen, um innovative Datacenter- Konzepte „Made in Germany“ kennenzulernen. Foto: Nina Schwenniger, SICP Bildinformationen anzeigen
Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri Bildinformationen anzeigen
Die Projektpartner des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „FlexiEnergy“ beim Kick-off am 11. September 2018 in Paderborn. Der SICP ist Konsortialführer des Projekts. Foto: Dr. Thim Strothmann, SICP Bildinformationen anzeigen
Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, bei der Begrüßung zur Tagung "Future Industrial Communication" am 11. September 2018 in Berlin. Foto: MIKA-fotografie | Berlin, www.mika-fotografie.berlin Bildinformationen anzeigen
Mitglieder des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Der SICP besteht aus dem Software Innovation Lab (SI-Lab) auf Seiten der Universität Paderborn, den Innovation Labs oder Projektmitarbeitenden auf Seite der Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Foto: SICP Bildinformationen anzeigen

Einführung in das 1. SICP Symposium. v.l.: Prof. Dr. Gregor Engels, Prof. Dr. René Fahr, Christoph Plass und Dr. Stefan Sauer

Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Dr. Simon Oberthür, R&D Manager im SICP an der Universität Paderborn, im Gespräch mit Teilnehmern. Foto: MIKA-fotografie | Berlin

Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, Ina Karabasz, Handelsblatt, Dr. Heike Prasse, BMBF, Dr. Lutz Stobbe, Fraunhofer IZM, Dr. Gunnar Schomaker, SICP - Software Innovation Campus Paderborn (v. l.). Foto: MIKA-Fotografie Berlin

Freuen sich über den 2. Platz bei der EFMD Preisverleihung (v. l.): Peter Thornton, Amanda Bamford, Judith Shawcross, Simon Oberthür und Sven Geerts. Foto: EFMD

Ende August 2018 lud der SICP im Rahmen des Kompetenzzentrums „Digital in NRW“ zum Netzwerktreffen „360°dc*Lounge @ innovatives e“ ein. Veranstalter war die WestfalenWIND IT GmbH aus Paderborn. 100 IT- Experten aus Deutschland kamen zusammen, um innovative Datacenter- Konzepte „Made in Germany“ kennenzulernen. Foto: Nina Schwenniger, SICP

Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri

Die Projektpartner des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „FlexiEnergy“ beim Kick-off am 11. September 2018 in Paderborn. Der SICP ist Konsortialführer des Projekts. Foto: Dr. Thim Strothmann, SICP

Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, bei der Begrüßung zur Tagung "Future Industrial Communication" am 11. September 2018 in Berlin. Foto: MIKA-fotografie | Berlin, www.mika-fotografie.berlin

Mitglieder des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Der SICP besteht aus dem Software Innovation Lab (SI-Lab) auf Seiten der Universität Paderborn, den Innovation Labs oder Projektmitarbeitenden auf Seite der Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Foto: SICP

|

„Woche Z”: Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Zukunftsmeile/Fürstenallee treffen sich zum digitalen Kennenlernen und Netzwerken

Die Hauptmieter der Zukunftsmeile 2 (ZM 2) – der SICP – Software Innovation Campus Paderborn der Universität Paderborn, das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM), S&N Invent und die Weidmüller Interface GmbH – möchten trotz Pandemie und auf digitalem Weg näher zusammenrücken. Dafür haben sie gemeinsam die „Woche Z” konzipiert: Vom 7. bis 11. Juni haben alle Mitarbeiter*innen der Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Zukunftsmeile/Fürstenallee die Chance, sich via Microsoft Teams zu vernetzen, kennenzulernen und zusammen kreativ zu sein. Geplant ist eine Woche bestehend aus Vorträgen, einer Podiumsdiskussion und zwei Tagen „Makeathon“, einem „Hackathon“ in Verbindung mit gemeinsamem Umsetzen und Produzieren.

Paderborns Bürgermeister Michael Dreier wird am ersten Tag der Veranstaltung ein Grußwort sprechen und Teil der Podiumsdiskussion zum Thema „Innovationscampus und New Work“ sein. Seitens der Universität Paderborn wird Prof. Dr. René Fahr, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer, teilnehmen. Ein Highlight der Woche Z wird ein interaktives Kamingespräch mit Dr. Frederik G. Pferdt, Chief Innovation Evangelist von Google, zum Thema „Innovation Mindset“ sein. „Meine Leidenschaft ist es, die Innovationsbereitschaft und Kreativität in jedem Menschen zu fördern. Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch kreativ sein kann“, betont Dr. Pferdt. Der Mitbegründer von „The Google Garage“ ist Schöpfer von Googles erstem Innovationslabor und lehrt darüber hinaus an der Stanford University in Kalifornien. Promoviert hat Frederik G. Pferdt an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn und wurde dort auch aufgrund seiner beruflichen Erfolge in die Hall of Fame aufgenommen. Dr. Pferdt wird von renommierten deutschen Medien (SZ, Focus) zu den Top Ten der einflussreichsten Deutschen im Silicon Valley gezählt.

Die Universität Paderborn ist in der ZM 2 in Form des Software Innovation Campus Paderborn vertreten. Im SICP werden die software- und datengetriebenen Innovationen der Zukunft erforscht und entwickelt. Themenschwerpunkte sind beispielsweise intelligente vernetzte Systeme, IT-Sicherheit, künstliche Intelligenz, menschenzentrierte Systementwicklung, Lernen und Arbeiten in der digitalisierten Welt oder digitale Geschäftsmodelle. Mit dem Forschungs- und Innovationscampus „Zukunftsmeile 2“ ist ein Raum entstanden, in dem sich Forschung und Praxis unterschiedlicher Einrichtungen und Unternehmen unter einem Dach zusammenfinden. „In der Vergangenheit fehlte den Vertreterinnen und Vertretern der Unternehmen eine Möglichkeit, fernab ihres Alltagsgeschäftes und ihrer Routine-Verpflichtungen für einen definierten Zeitraum gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Paderborn eng zusammenzuarbeiten. Dies wird nun durch die ZM 2 geschaffen. Darüber hinaus wird der IT-Standort Paderborn auch an regionaler und überregionaler Bedeutung gewinnen“, betont Prof. Dr. Engels, Vorstandsvorsitzender vom SICP.

Weitere Information über die ZM 2

Die ZM 2 bietet auf vier Etagen mit einer Gesamtfläche von knapp 20.000 Quadratmetern Raum für etwa 600 Arbeitsplätze. Sie verfügt über gemeinsame Projekträume, Co-Working-Bereiche sowie eine großzügige Forschungs- und Demonstrationsfläche. Die ZM 1, die sich in direkter Nachbarschaft zur ZM 2 befindet, wurde 2011 von der Universität Paderborn und Fraunhofer bezogen und beheimatet nun das Fraunhofer IEM. Die ZM 2 ist ein weiterer Schritt, um den Paderborner Campus an der Fürstenallee zu einem bedeutenden Standort für Innovation und Forschung in der Region zu entwickeln.

Kontakt

Kerstin Sellerberg

Kerstin Sellerberg, M.A.

Software Innovation Campus Paderborn (SICP)

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Zur Person