Zurück zur News-Liste

Er­for­der­li­che Kom­pe­ten­zen für Team Per­for­mance

Welche Kompetenzen sind für die Team Performance förderlich? Dazu wurde im Projekt „PredicTeams – Agile Teamarbeit durch Prädiktives Kompetenzmanagement“ ein umfassendes Kompetenzmodell entwickelt und anhand einer Unternehmensbefragung validiert. Im vergangenen Jahr stand die Auswertung der Daten und der Transfer der Ergebnisse an die Projektpartner im Fokus. Um einen zukünftigen Einsatz in der Praxis zu ermöglichen, werden aktuell die identifizierten Kompetenzen mit ihren jeweiligen Messinstrumenten und Informationen über ihre Prognosevalidität in einer Kompetenzdatenbank zusammengetragen und aufbereitet.

Im Arbeitspaket 2 wurde dabei an der Validierung der gesprochenen Sprache als Instrument zur Leistungsbeurteilung gearbeitet. Hierfür werden die Daten aus einer Bild-Zuordnungsaufgabe genutzt, die im vergangenen Jahr erhoben wurden. Im Rahmen der Validierung werden die gesprochenen und geschriebenen Leistungsbeurteilungen mit objektiven Leistungsmaßen verglichen. Erste Analysen mit der Fehleranzahl als objektives Maß wurden bereits durchgeführt und folgend damit begonnen, die sprachliche Interaktion zwischen den Teilnehmer*innen als weiteres Leistungsmaß zu untersuchen und den gesprochenen und geschriebenen Beurteilungen gegenüberzustellen.

Die Nutzung der fs/QCA (fuzzy-set Qualitative Comparative Analysis) im Projekt zeigt, dass es in Teams häufig auf spezifische Kombinationen von Kompetenzen ankommt, die den Teamerfolg vorantreiben und somit nicht alle Teammitglieder gleichermaßen mit Kompetenzen ausgestattet sein müssen. Diese Information ist wertvoll, um Teams gezielter und effizienter zu besetzen. Hierfür wurde an einer Methodik gearbeitet, um systematisch Teamanforderungsprofile mit individuellen Kompetenzprofilen der Teammitglieder abzugleichen.

Endgültige Ergebnisse werden im Winter 2023 erwartet.

Zum Projekt

Kontakt