Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn
Bildinformationen anzeigen
Forschungs- und Innovationscampus Zukunftsmeile 2; Foto: Matern Architekten Bildinformationen anzeigen

Forschungs- und Innovationscampus Zukunftsmeile 2; Foto: Matern Architekten

|

Durch Austausch entsteht Innovation

MaibornWolff schließt sich SICP – Software Innovation Campus Paderborn an

Mit dem Münchner Softwareentwickler MaibornWolff hat sich ein weiteres Unternehmen dem Innovations- und Forschungsverbund des SICP – Software Innovation Campus Paderborn der Universität Paderborn angeschlossen. Als Ort der Forschung und Innovation, des Wissenstransfers und der Personalentwicklung vertritt der SICP eine Ansicht, die sich mit dem Selbstverständnis der MaibornWolff GmbH bestens deckt: „Wir streben im Software Engineering und in unseren Digitalisierungsprojekten nach innovativen Lösungen, die einen Mehrwert für unsere Kunden haben, aber auch uns selbst weiterbringen“, so Alexander Hofmann, CTO von MaibornWolff.

IT für den Menschen entwickeln

Seit über 30 Jahren unterstützt MaibornWolff Kundinnen und Kunden aller Branchen in IT-Beratung und Software Engineering. Dazu gehören unter anderem Unternehmen wie BMW, CreditPlus, Mercedes-Benz, Miele, ProSiebenSat.1, Sonax oder auch Weidmüller. Ziel von MaibornWolff ist es, die technologische Grundlage für neue Geschäftsmodelle mit einem breiten Satz an Methoden zu legen. Dabei steht der Mensch stets im Mittelpunkt. Dies drückt sich ebenso durch die vier Markenwerte des Unternehmens aus: Inspiration, Exzellenz, Verantwortung und Leidenschaft. MaibornWolff möchte das Potenzial der Menschen mithilfe der IT erhöhen und sieht Methoden, Technologien und Prozesse als Handwerkszeug und nicht als Selbstzweck. Für MaibornWolff bedeutet IT: für den Menschen entwickeln, die Menschen verstehen, gewinnen und komplexe Inhalte klar, sichtbar und greifbar zu machen.

Durch Austausch entsteht Innovation

Durch den Anschluss an den SICP kann sich MaibornWolff fortan mit seiner individuellen Kompetenz und Stärke in die Zusammenarbeit im SICP sowie zwischen allen beteiligten Partnern einbringen und durch den Austausch neue Innovationen hervorbringen. Ein Schwerpunkt ist für MaibornWolff dabei das Thema Internet of Things (IoT). „Als neues Mitglied des SICP freue ich mich sehr auf den Austausch mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des SICP sowie den zahlreichen Mitgliedsunternehmen zu Innovationsthemen im Software Engineering“, unterstreicht Alexander Hofmann. Dazu ergänzend Katrin Kehrbusch, Industrie 4.0 Lead Consultant bei MaibornWolff: „Unser Wissen und unsere Erfahrungen wollen wir gern im Rahmen der SICP-Partnerschaft teilen, sei es nun hinsichtlich des Aufbaus von IoT-Plattformen oder der Ausstattung von Produkten mit digitalen Services.“

Networking und Zusammenarbeit

Der Austausch untereinander und die Stärkung der Zusammenarbeit werden nicht nur durch Wissensaustausch und Technologietransfer, Projekte und organisationsübergreifende Arbeitsgruppen, sondern auch durch gemeinsame Veranstaltungen des SICP gefördert. „Wir als SICP bieten unseren Mitgliedsunternehmen regelmäßig Veranstaltungen, an denen sich die Unternehmen und ihre Mitarbeitenden stets mit großer Freude und tollem Engagement beteiligen. Dazu gehören beispielsweise unser SICP Students‘ Day oder das SICP-Symposium. Auch anhand dieser Veranstaltungen können die Zusammenarbeit weiter gestärkt und Einblicke in die Innovationen und Themen des SICP und seiner Mitgliedsunternehmen gegeben werden. Dementsprechend freuen wir uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit MaibornWolff“, betont Dr. Stefan Sauer, Geschäftsführer im SICP.

Kontakt

Stefan Sauer

Dr. Stefan Sauer

Software Innovation Campus Paderborn (SICP)

Geschäftsführer Software Innovation Lab, Kompetenzbereichsmanager Software Engineering

Zur Person