Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn
15. Paderborner Tag der IT-Sicherheit am 30.11.2021 Bildinformationen anzeigen
Forschungs- und Innovationscampus Zukunftsmeile 2; Foto: Matern Architekten Bildinformationen anzeigen

15. Paderborner Tag der IT-Sicherheit am 30.11.2021

Forschungs- und Innovationscampus Zukunftsmeile 2; Foto: Matern Architekten

|

Business 4.0 OWL: Handlungsleitfaden Digitalisierung

Gemeinsam mit Unternehmen aus der Umgebung hat der SICP – Software Innovation Campus Paderborn im Rahmen des Projekts „Business 4.0 OWL – Neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten mit Informations- und Kommunikationstechnologie“ einen Handlungsleitfaden für KMUs erarbeitet. 

Eine besondere Herausforderung liegt in der Identifizierung von Arbeitsprozessen, die durch digitale Assistenzsysteme unterstützt werden können und in der Auswahl geeigneter Lösungen.“
 - Prof. Dr. Gregor Engels, Vorstand im SICP

Der Handlungsleitfaden Digitalisierung steht nun den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zur Verfügung und stellt Ansatzpunkte und Werkzeuge für die digitale Transformation eines Unternehmens dar. Die Ergebnisse des Projekts basieren u.A. auf einer quantitativen Studie von insgesamt 246 Unternehmen aus verschiedensten Branchen und einer qualitativen Interviewstudie. Der Fokus wurde auf die Felder digitale Fähigkeiten und Ressourcen, digitale Prozessverbesserung, digitale Lieferantenanbindung, digitales Kundenmanagement und digitaler Kundenkontakt gelegt.

Das Projekt Business 4.0 ist Bestandteil des integrierten Handlungskonzepts "OWL 4.0 – Industrie, Arbeit, Gesellschaft" und wird von der Universität Paderborn und InnoZent OWL e. V. durchgeführt. Kooperationspartner sind die Industrie- und Handelskammern Ostwestfalen und Lippe, die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe und das CPS.HUB NRW. Das Vorhaben wird vom Land NRW und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.