Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn

Universitaet_Paderborn_Studierende

Foto: Universität Paderborn

Arbeiten, forschen und lernen
im Software Innovation Campus Paderborn

Wir bieten spannende Stellen für:

  • Studierende verschiedener Fachbereiche
  • Wissenschaftliche Mitarbeitende (Informatiker, Wirtschaftsinformatiker, Mathematiker)
  • Mitarbeitende in Technik und Verwaltung

Und das erwartet Sie im SICP:

  • ein aufgeschlossenes Team und ein angenehmes Arbeitsklima
  • ein professionelles, dynamisches und kollegiales Arbeitsumfeld
  • die Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • das Arbeiten in interdisziplinären Themenfeldern mit Industriepartnern
  • eine exzellente Ausstattung und moderne Räumlichkeiten

Weitere Stellenausschreibungen unserer Mitgliedsunternehmen finden Sie hier.

Exzellente wissenschaftliche Forschung ist Ihre Passion?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/wissenschaftliche Mitarbeiter

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Projekt „AI-DevAssist“
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) im Projekt „KoTeBi“

Im vom BMBF geförderten Projekt „KoTeBi“ arbeiten wir im Software Innovation Campus Paderborn (SICP, www.sicp.de) daran, die Sicherheit komplexer kryptographischer Implementierungen von TLS-Bilbliotheken sicherstellen zu können. Das Ziel des Projekts ist es, automatisierte Testmethoden zu entwickeln und praktisch in einer Testsuite umzusetzen. Diese Testsuite kann damit für den Einsatz durch Entwickler, Integratoren, Betreibern sowie Prüfinstituten und Aufsichtsbehörden geeignet, um TLS-Implementierungen im Hinblick auf Sicherheit und Interoperabilität zu testen.

Ausschreibung

 

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Projektarbeit im Bereich von Klimaneutralitätsstrategien in Unternehmen und Energieeffizienz in der Industrie
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Institut für Informatik/ Fach-gruppe „Data Science“
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik im Themenfeld Digitalisierung der Energiewende
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik im Themenfeld Steigerung der Wandlungsfähigkeit von Industrieunternehmen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik im Themenfeld Steigerung der Wandlungsfähigkeit von Industrieunternehmen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) im Projekt "KoTeBi"

Im vom BMBF geförderten Projekt „KoTeBi“ arbeiten wir im Software Innovation Campus Paderborn (SICP, www.sicp.de) daran, die Sicherheit komplexer kryptographischer Implementierungen von TLS- Bilbliotheken sicherstellen zu können. Das Ziel des Projekts ist es, automatisierte Testmethoden zu entwickeln und praktisch in einer Testsuite umzusetzen. Diese Testsuite kann damit für den Einsatz durch Entwickler, Integratoren, Betreibern sowie Prüfinstituten und Aufsichtsbehörden geeignet, um TLS-Implementierungen im Hinblick auf Sicherheit und Interoperabilität zu testen.


Das Projekt bietet daher die Möglichkeit zu interdisziplinärer Forschung an aktuellen Themen mit hoher Praxisrelevanz: TLS, DTLS und kombinatorisches Testen. Ihre Aufgabe ist die Mitarbeit in diesem Projekt.

Ausschreibung

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) im Projekt "NERD II"

Im vom Land NRW geförderten Projekt „NERD II“ arbeiten wir im Software Innovation Campus Paderborn (SICP, www.sicp.de) am Vorhaben SEAN. In diesem Vorhaben (Sichere E-Mail für alle Nutzer*innen) analysieren wir die Sicherheit von E-Mail-Protokollen und entwerfen Werkzeuge, welche mittels neuartigen Techniken wie Fuzzing oder State Learning Sicherheitslücken automatisiert aufdecken können.


Das Projekt bietet daher die Möglichkeit zu interdisziplinärer Forschung an aktuellen Themen mit hoher Praxisrelevanz. Sie werden mit E-Mail-Protokollen (z.B. IMAP, POP3), Verschlüsselungsprotokollen (z.B. TLS, DTLS, QUIC) und Videokonferenzsystemen arbeiten. Neben den manuellen Sicherheitsanalysen verwenden Sie automatisierte Methoden wie Fuzzing oder State Learning.

Ausschreibung

Stellen für studentische Hilfskräfte

Studentische Hilfskraft oder Wiss. Hilfskraft mit Bachelorabschluss (w/m/d) im Projekt "KoTeBi"
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Projekt "NERD II"

Im vom Land NRW geförderten Projekt „NERD II“ arbeiten wir im Software Innovation Campus Paderborn (SICP, www.sicp.de) an zwei Vorhaben: SEAN und MoViSec Im Vorhaben SEAN (Sichere E-Mail für alle Nutzer*innen) analysieren wir die Sicherheit von E-Mail-Protokollen und entwerfen Werkzeuge, welche mit-tels neuartigen Techniken wie Fuzzing oder State Learning Sicherheitslücken automatisiert aufdecken kön-nen. Im Vorhaben MoViSec (Analyse Moderner Videokonferenzsysteme und deren Security) untersuchen wir die Sicherheit der Videokonferenzsysteme (u.a. BigBlueButton oder Jitsi) und suchen nach Angriffen, die es ermöglichen Kontrolle über Videokonferenzen zu übernehmen oder Teilnehmer*innen zu impersonifizie-ren.
Das Projekt bietet daher die Möglichkeit zu interdisziplinärer Forschung an aktuellen Themen mit hoher Pra-xisrelevanz. Sie werden mit E-Mail-Protokollen (z.B. IMAP, POP3), Verschlüsselungsprotokollen (z.B. TLS, DTLS, QUIC) und Videokonferenzsystemen arbeiten. Neben den manuellen Sicherheitsanalysen verwenden Sie automatisierte Methoden wie Fuzzing oder State Learning.


Was wir Ihnen bieten:
• Inspirierendes, internationales Umfeld für Spitzenforschung
• Teilnahme an internationalen Konferenzen zum wissenschaftlichen Austausch sowie zur Dissemination der eigenen Forschungsergebnisse
• Möglichkeit zur Einbindung eigener Ideen und Interessen in den Themengebieten angewandte Kryptographie und kombinatorisches Testen, im Rahmen der eigenen Promotion
• Konstruktiver, interdisziplinärer Austausch am Lehrstuhl und im SICP
• Hervorragende Infrastruktur


Einstellungsvoraussetzungen:
• Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Masterstudium der Informatik oder IT-Sicherheit
• Gute Programmierkenntnisse
• Kenntnisse in angewandter Kryptographie und Netzwerkprotokollen
• Kenntnisse in automatisierten Methoden wie Fuzzing oder State Learning sind wünschenswert
• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Ausschreibung

Bachelor-/Masterarbeiten

Improved Emergency Lane Creation Using V2V Communication
Realistic Simulation of Rescue Vehicles in SUMO
Design und Entwicklung von Digitalen Audits basierend auf Augmented und Virtual Reality

Motivation

Eine Produktabnahme vor Ort ist sowohl für Produzenten von Industriearmaturen als auch für Anlagenbetreiber Tagesgeschäft. Vor allem sicherheitsrelevante Bauteile wie Berstscheiben oder Sicherheitsventile müssen beim Hersteller geprüft werden – häufig erfolgt dies durch benannte Stellen wie den TÜV. Viele Betreiber überzeugen sich zusätzlich selbst beim Hersteller vor Ort davon, dass die gelieferten Produkte den gewünschten Spezifikationen und Leistungsmerkmalen entsprechen.
Dieses Vorgehen ist in der derzeitigen Pandemielage nur noch eingeschränkt möglich: Die Lösung für viele: digitale Abnahmen. Der Betreiber oder die Prüfstelle beobachtet per Videokonferenz die Prüfung der Produkte. Voraussetzung dafür ist ein genau definierter Dokumentationsvorgang.

Motiviert durch den obigen Anwendungsfall, soll in dieser Arbeit in Kooperation mit der REMBE® GmbH Safety + Control untersucht werden, in wie fern der Einsatz von Augmented (AR) und Virtual Reality (VR) Technologien eine Unterstützung für digitale Audits bieten könnte. Hierbei sollen zunächst Hardware- und Softwareseitige Anforderungen für die Lösung identifiziert werden. Daraufhin soll ein Lösungskonzept für digitale Audits basierend auf AR und VR erstellt werden, das prototypisch implementiert werden soll. Schließlich soll die Akzeptanz und der Nutzen der implementierten Lösung auf Basis von Fallbeispielen und Nutzerstudien evaluiert werden.

Aufgaben

Unterstützung des digitalen Audits durch AR/VR:

  • Daten zu Maschinen / Messmitteln / Materialien (bspw. Materialzeugnisse und Zertifikate) kontextbezogen einblenden
  • Daten zu Produktinfos (Videos, Beschreibungen) kontextbezogen anzeigen
  • Hinterlegung eines Audit-Drehbuchs (mit Möglichkeit zur Echtzeit-Anpassung durch „die Regie“ im Hintergrund)
  • Live-Übertragung auf entfernte VR-Brille des Kunden
  • Aufzeichnung des Audits

Kontakt

Enes Yigitbas

Download

Ansprechpartnerin

Sonja Saage
Management Assistent

Telefon 
+49 (0)5251 60-6081

E-Mail saage(at)sicp(dot)de