Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn
Forschungs- und Innovationscampus Zukunftsmeile 2; Foto: Matern Architekten Bildinformationen anzeigen

Forschungs- und Innovationscampus Zukunftsmeile 2; Foto: Matern Architekten

15. Paderborner Tag der IT-Sicherheit 2021

Dienstag, 30.11.2021 (Online-Durchführung)

Bedingt durch die Corona-Pandemie musste der ursprünglich für den 18.03. und 19.03.2020 vorgesehene 15. Paderborner Tag der IT-Sicherheit verlegt werden. Nachdem ein neuer Termin und damit zusammenhängende Planungen aufgrund der jeweiligen Hygiene-Regelungen immer wieder verschoben werden mussten, haben wir nun die Gelegenheit, Sie erneut zum 15. Paderborner Tag der IT-Sicherheit einzuladen. Am Dienstag, 30.11.2021 werden aktuelle Themen und Fragen der IT-Sicherheit von Experten unter anderem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, McAfee Germany und von Universitäten aus wissenschaftlich-technischer und wirtschaftlicher Perspektive beleuchtet und diskutiert. Die Veranstaltungsreihe wird durch den Kompetenzbereich Digital Security des SICP – Software Innovation Campus Paderborn organisiert. Unterstützt wird der Tag der IT-Sicherheit durch das Innovationsnetzwerk InnoZent OWL e. V. und die Regionalgruppe OWL der Gesellschaft für Informatik e. V. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Der Tag der IT-Sicherheit 2021 ist als eintägige Veranstaltung geplant, wobei ein Großteil der ursprünglich für den 18.03.2020 vorgesehenen wissenschaftlich-technischen und anwendungsnahen Vortragsthemen auch in diesem Jahr angeboten werden kann. Prof. Dr. Jörg Schwenk von der Ruhr-Universität Bochum wird die erste Keynote des Tages zum Thema „Aktuelle Angriffe auf alte (noch eingesetzte) Kryptographie“ halten. Für die zweite Keynote konnten wir Prof. Dr. Matthew Smith von der Universität Bonn, Fraunhofer FKIE, mit dem Thema „Developers are not the enemy! - On usability issues for secure software development“ gewinnen.

Da dem Networking-Charakter unseres Veranstaltungsformates in 2021 mehr Raum gegeben werden soll, werden sich die Vortragsphasen mit längeren Networkingphasen abwechseln. In Bezug auf die Online-Durchführung des 15. Paderborner Tages der IT-Sicherheit haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit dem Event-Plattform-Anbieter trember GmbH entschieden. Mit der Event-Plattform trember können sich die Teilnehmer*innen per Avatar durch die Veranstaltungsumgebung bewegen und in den Interaktionsräumen frei zwischen den Gruppenunterhaltungen innerhalb eines Raumes wechseln, sodass ein Eventerlebnis ähnlich einer Präsenzveranstaltung ermöglicht wird. Es sind ein virtueller Vortragsraum und elf Interaktionsräume vorgesehen. Die Interaktionsräume werden u. a. als "Themenräume"  für spezielle IT-Sicherheitsthemen genutzt. Weitere Räume dienen der Vorstellung von IT-Sicherheitsthemen der SICP-Mitgliedsunternehmen. Für die Nutzung der Plattform wird von uns ein kurzer Leitfaden für Sie erstellt, der die wichtigsten Informationen enthält. Dieser Leitfaden wird ab einem Zeitraum von ca. 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn auf der Webseite für die Anmeldung abrufbar sein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zielsetzung

  • Überblick über Herausforderungen und Lösungen zu dem für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft drängenden Problem der IT-Sicherheit
  • Informations- und Erfahrungsaustausch innerhalb und zwischen Wirtschaft und Hochschule
  • Anbahnung von Kooperationen

Adressatenkreis

Fach- und Führungskräfte in Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung, die

  • über die Einführung von IT-Verfahren mitentscheiden
  • im IT-Dienstleistungsbereich tätig sind
  • IT-Sicherheitskonzepte erarbeiten oder umsetzen
  • IT-Sicherheitskonzepte aus Controlling-Sicht begleiten
  • im Bereich IT-Sicherheit forschen oder sich dafür interessieren.

Anmeldung hier

Alle Referenten und ihre Abstracts

Detaillierte Informationen zum Programm

Ansprechpartnerin

Gabriele Parisi

Datenbank- und Informationssysteme

Gabriele Parisi
Telefon:
+49 5251 60-6818
Büro:
ZM2.A.03.76