Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn
Bildinformationen anzeigen
Nicht verpassen! Alles Infos zur 5G Jahrestagung unter www.applied-5g.de Bildinformationen anzeigen
Ausgezeichnet! Das Programm Gold for Experts von Atos hat den EFMD Excellence in
Practice Silver Award gewonnen. Atos ist Partner des SICP. Gold for Experts wurde 2013 von IfM Education and Consultancy Services der University of Cambridge und der Universität Paderborn im SICP initiiert. Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Nicht verpassen! Alles Infos zur 5G Jahrestagung unter www.applied-5g.de

Ausgezeichnet! Das Programm Gold for Experts von Atos hat den EFMD Excellence in Practice Silver Award gewonnen. Atos ist Partner des SICP. Gold for Experts wurde 2013 von IfM Education and Consultancy Services der University of Cambridge und der Universität Paderborn im SICP initiiert.

Foto: Jan Braun

Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri

Foto: Gunnar Schomaker

|

SICP mit Projekt WindCORES bei der CEBIT

Der SICP an der Universität Paderborn ist bei der CEBIT, die vom 11. bis 15. Juni in Hannover stattfindet, Mitaussteller auf dem Stand des Landes NRW (Halle 12, Stand B 43/B 23). Unter anderem wird das erfolgreiche Projekt WindCORES präsentiert. Dr. Gunnar Schomaker und Dr. Simon Oberthür halten Vorträge.

Auf dem Stand wird der SICP gemeinsam mit den Partnern WestfalenWIND IT und W-AYS in den Themenfeldern erneuerbare Energie, EdgeCloud und künstliche Realität das innovative Projekt WindCORES vorstellen. WindCORES wird für die Messebesucherinnen und -besucher mittels einer VR-Brille virtuell begehbar. Diese virtuelle Begehbarkeit bezeichnen die Projektpartner als „Synthetic Reality for Industrial Exploration“. Der gezeigte Demonstrator wurde von dem Unternehmen W-AYS konzipiert und umgesetzt. Die W-AYS hat sich auf das Themenfeld AR/VR spezialisiert um Daten von Kunden für unterschiedliche Zielgruppen erfahrbar zu machen. Zu sehen und zu begehen ist der Innenausbau einer Windenergieanlage mit IT Systemen und der notwendigen Infrastruktur für deren Betrieb.

Das Projekt WindCORES steht für die wirtschaftliche und nachhaltige Zusammenführung und Symbiose von Windenergieanlagen und Rechenzentren. Es hat seine Ursprung im SICP und wird von der WestfalenWIND IT wirtschaftlich geführt. Der SICP hat hier das Start-Up Westfalen WIND IT sensibilisiert und befähigt diese Innovation umzusetzen - eine der Kernaufgaben im SICP.

Film über die technische Anlage