Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Software Innovation
Campus Paderborn
Bildinformationen anzeigen
Nicht verpassen! Alles Infos zur 5G Jahrestagung unter www.applied-5g.de Bildinformationen anzeigen
Ausgezeichnet! Das Programm Gold for Experts von Atos hat den EFMD Excellence in
Practice Silver Award gewonnen. Atos ist Partner des SICP. Gold for Experts wurde 2013 von IfM Education and Consultancy Services der University of Cambridge und der Universität Paderborn im SICP initiiert. Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Nicht verpassen! Alles Infos zur 5G Jahrestagung unter www.applied-5g.de

Ausgezeichnet! Das Programm Gold for Experts von Atos hat den EFMD Excellence in Practice Silver Award gewonnen. Atos ist Partner des SICP. Gold for Experts wurde 2013 von IfM Education and Consultancy Services der University of Cambridge und der Universität Paderborn im SICP initiiert.

Foto: Jan Braun

Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri

Foto: Gunnar Schomaker

|

Erfolgreicher Workshop zum Thema "Soziale Innovation" mit Design Thinking Methode

Am 29. Januar 2018 fand am SICP - Software Innovation Campus Paderborn ein Workshop zum Thema "Soziale Innovation" statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen von der Hans-Böckler-Stiftung, dem Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten – Menschen-zentrierte Nutzung von Cyber-Physical Systems in Industrie 4.0" und dem gemeinsamen Forschungsschwerpunkt der Universität Paderborn und der Universität Bielefeld "Digitale Zukunft" sowie der Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e. V. (TBS).

Mittels der Methodik des Design Thinking wurden die Themen "Crowd Working" und "Gesichtserkennung im Arbeitsumfeld" diskutiert. Es wurde ein gemeinsames Verständnis aufgebaut, Fragestellungen ermittelt sowie Lösungskonzepte in Form von kleinen Prototypen entwickelt.

Gleichzeitig ging es auch ums Kennenlernen der Methodik. Diese wurde moderiert durch zwei Absolventinnen des Hasso-Plattner-Instituts (Ausbildung zum Design Thinking Coach), der Kernschmiede der Design Thinking Methodik in Deutschland.