Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Einführung in das 1. SICP Symposium. v.l.: Prof. Dr. Gregor Engels, Prof. Dr. René Fahr, Christoph Plass und Dr. Stefan Sauer Show image information
Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Dr. Simon Oberthür, R&D Manager im SICP an der Universität Paderborn, im Gespräch mit Teilnehmern. Foto: MIKA-fotografie | Berlin Show image information
Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, Ina Karabasz, Handelsblatt, Dr. Heike Prasse, BMBF, Dr. Lutz Stobbe, Fraunhofer IZM, Dr. Gunnar Schomaker, SICP - Software Innovation Campus Paderborn (v. l.). Foto: MIKA-Fotografie Berlin Show image information
Freuen sich über den 2. Platz bei der EFMD Preisverleihung (v. l.): Peter Thornton, Amanda Bamford, Judith Shawcross, Simon Oberthür und Sven Geerts. Foto: EFMD Show image information
Ende August 2018 lud der SICP im Rahmen des Kompetenzzentrums „Digital in NRW“ zum Netzwerktreffen „360°dc*Lounge @ innovatives e“ ein. Veranstalter war die WestfalenWIND IT GmbH aus Paderborn. 100 IT- Experten aus Deutschland kamen zusammen, um innovative Datacenter- Konzepte „Made in Germany“ kennenzulernen. Foto: Nina Schwenniger, SICP Show image information
Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri Show image information
Die Projektpartner des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „FlexiEnergy“ beim Kick-off am 11. September 2018 in Paderborn. Der SICP ist Konsortialführer des Projekts. Foto: Dr. Thim Strothmann, SICP Show image information
Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, bei der Begrüßung zur Tagung "Future Industrial Communication" am 11. September 2018 in Berlin. Foto: MIKA-fotografie | Berlin, www.mika-fotografie.berlin Show image information
Mitglieder des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Der SICP besteht aus dem Software Innovation Lab (SI-Lab) auf Seiten der Universität Paderborn, den Innovation Labs oder Projektmitarbeitenden auf Seite der Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Foto: SICP Show image information

Einführung in das 1. SICP Symposium. v.l.: Prof. Dr. Gregor Engels, Prof. Dr. René Fahr, Christoph Plass und Dr. Stefan Sauer

Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Dr. Simon Oberthür, R&D Manager im SICP an der Universität Paderborn, im Gespräch mit Teilnehmern. Foto: MIKA-fotografie | Berlin

Fachtagung "Future Industrial Communication" in Berlin: Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, Ina Karabasz, Handelsblatt, Dr. Heike Prasse, BMBF, Dr. Lutz Stobbe, Fraunhofer IZM, Dr. Gunnar Schomaker, SICP - Software Innovation Campus Paderborn (v. l.). Foto: MIKA-Fotografie Berlin

Freuen sich über den 2. Platz bei der EFMD Preisverleihung (v. l.): Peter Thornton, Amanda Bamford, Judith Shawcross, Simon Oberthür und Sven Geerts. Foto: EFMD

Ende August 2018 lud der SICP im Rahmen des Kompetenzzentrums „Digital in NRW“ zum Netzwerktreffen „360°dc*Lounge @ innovatives e“ ein. Veranstalter war die WestfalenWIND IT GmbH aus Paderborn. 100 IT- Experten aus Deutschland kamen zusammen, um innovative Datacenter- Konzepte „Made in Germany“ kennenzulernen. Foto: Nina Schwenniger, SICP

Blick in den Innenhof des Heinz Nixdorf Instituts aus den Büroräumen der Geschäftsstelle des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Foto: Julia Negri

Die Projektpartner des Forschungs- und Entwicklungsprojekts „FlexiEnergy“ beim Kick-off am 11. September 2018 in Paderborn. Der SICP ist Konsortialführer des Projekts. Foto: Dr. Thim Strothmann, SICP

Prof. Johannes Blömer, Universität Paderborn, bei der Begrüßung zur Tagung "Future Industrial Communication" am 11. September 2018 in Berlin. Foto: MIKA-fotografie | Berlin, www.mika-fotografie.berlin

Mitglieder des SICP - Software Innovation Campus Paderborn. Der SICP besteht aus dem Software Innovation Lab (SI-Lab) auf Seiten der Universität Paderborn, den Innovation Labs oder Projektmitarbeitenden auf Seite der Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Foto: SICP

|

1. SICP Symposium

Software.Innovation.Cooperation

Unter diesem Motto stand das 1. SICP-Symposium zu welchem der SICP – Software Innovation Campus Paderborn am 18.06.2019 im Heinz Nixdorf MuseumsForum geladen hatte. Rund 130 Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft tauschten sich zu aktuellen Themen der digitalen Transformation aus und diskutierten über technologische und systemische Herausforderungen und Potentiale verschiedenster Innovationsthemen.

Den Vormittag eröffneten der Sprecher des SICP Steuerkreises Christoph Plass (UNITY AG), der stellvertretende Sprecher Prof. Dr. Gregor Engels (Universität Paderborn) und der frisch gewählte Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer der Universität Paderborn René Fahr mit einem Grußwort. Im Anschluss referierte Prof. Dr. Knut Koschatzky vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in einem Keynote-Vortrag über „Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft – Das Modell Forschungscampus als Innovationstreiber“. Dabei analysierte der Innovationsforscher die wesentlichen Merkmale der Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Forschungscampus – Öffentlich-private Partnerschaft für Innovationen“ als positives Beispiel für forschungsorientierte ÖPPs in Deutschland.

Smart Systems und Digital Business

Der Rest des Vormittages stand ganz im Zeichen der zwei Kompetenzbereiche „Smart Systems“ und „Digital Business“ des SICP. Im Vortrag zu Smart Systems referierten Prof. Dr. Eyke Hüllermeier (Universität Paderborn – Direktor des Bereiches Smart Systems), Sören Klett (Resolto Informatik GmbH) und Dr. Jan Hendrik Hausmann (S&N Invent AG) über „Smart Systems: Künstliche Intelligenz
auf dem Weg in die Praxis“. Der Kompetenzbereich Digital Business wurde von Prof. Dr. Dennis Kundisch (Universität Paderborn – Direktor des Bereiches Digital Business) und Christoph Plass (UNITY AG) unter dem Motto „Geschäftsmodelle systematisch entwickeln!“ im Dialog vorgestellt. Beide Referenten diskutierten über gelungene Beispiele für Geschäftsmodellinnovation, Geschäftsmodell-Technologie-Portfolios, (Software-)Unterstützungsmethoden des Innovationsprozesses und über erfolgreiche vergangene und zukünftige Projekte. Im Anschluss wurde in parallelen Workshops beider Kompetenzbereiche über Herausforderungen der Industrie und zukünftige innovative Forschungs-Kooperations-Themen diskutiert.

Digital Security, Cyber-Physical Systems und Software Engineering

Der Nachmittag stand unter der Schirmherrschaft der drei weiteren Kompetenzbereiche des SICP. Es starteten Prof. Dr. Johannes Blömer (Universität Paderborn), Holger Funke (secunet security Networks AG) und Dr. Volker Krummel (Diebold Nixdorf AG) mit einem Vortrag zu „Digital Security
Digitale Transformation sicher gestalten!“. Für dem Kompetenzbereich Cyber-Physical Systems referierten Jun.-Prof. Dr. Christoph Sommer (Universität Paderborn), Dr. Michael Frigge (Behr-Hella Thermocontrol GmbH) und Elmar Schmitz (dSPACE GmbH).

Der Abschließende Vortrag des Nachmittages kam aus dem Kompetenzbereich Software Engineering. Unter dem Slogan „Software Engineering – Methoden & Techniken in Zeiten des zunehmenden Lichts“ referierten Michael Bergmann (Hörmann KG), Frank Patz-Brockmann (Contact Software GmbH), Dr. Wolfgang Thronicke (Atos Information Technology GmbH) und Prof. Dr. Gregor Engels (Universität Paderborn – Direktor des Bereiches Software Engineering).

Im Anschluss an die drei Vorträge wurde wieder in parallelen Workshops zu den zuvor vorgestellten Kompetenzbereichen mit den anwesenden Experten aus Industrie und Wissenschaft diskutiert. Für den krönenden Abschluss des Tages sorgte eine von Dr. Stefan Sauer (Universität Paderborn – Geschäftsführer des Software Innovation Labs) geleitete Podiumsdiskussion bei der sowohl die Workshops zusammengefasst, als auch Ausblicke auf zukünftige Projekte und den Einzug in das Gebäude Zukunftsmeile 2.